Unser Schutzkonzept

Um Sie und uns zu schützen haben wir folgendes Schutzkonzept im Umgang mit Covid-19 (SarS-CoV-2) ausgearbeitet.

Händehygiene

  • In den Büros stehen Händehygienemittel bereit. Auch Patient*innen desinfizieren sich die Hände.
  • Alle Mitarbeitenden waschen sich regelmässig die Hände mit Wasser & Seife. Dies insbesondere bei Ankunft am Arbeitsplatz sowie zwischen den Therapien.
  • Unnötige Gegenstände, welche von Patient*innen angefasst werden können, wie z.B. Zeitschriften & Papiere, werden entfernt.
  • Getränke (Wasser, Tee, Kaffee) können in Einwegbechern angeboten werden.
  • Die Mitarbeitenden & Patient*innen vermeiden Körperkontakt.

Distanz halten

  • 1.5m Distanz wird in allen Räumen gewährleistet.
  • Im Wartezimmer & dem Eingangsbereich gilt die Maskenpflicht.

Reinigung

  • Oberflächen & Gegenstände in den Büroräumen werden regelmässig mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel gereinigt – besonders nach gemeinsamer Nutzung.
  • Tassen, Gläser, Geschirr oder Utensilien werden nach dem Gebrauch mit Wasser & Geschirrspülmittel gespült.
  • Türgriffe, Kaffeemaschinen, PC-Tastatur & andere Objekte, die oft von mehreren Personen angefasst werden, werden regelmässig gereinigt.
  • WC-Anlagen werden regelmässig gereinigt.
  • Der Abfall wird regelmässig fachgerecht entsorgt.
  • Seifenspender, Einweghandtücher, Desinfektions- & Reinigungsmittel werden regelmässig nachgefüllt.

Lüften

  • Die Räume werden regelmässig & ausreichend nach den Empfehlungen vom BAG gelüftet.

Homeoffice / Online-Beratung

  • Mitarbeitende entscheiden individuell wann sie Homeoffice in Anspruch nehmen.
  • Sitzungen und persönliche Beratungen werden auf ein Minimum reduziert und womöglich online oder per Telefon geführt.
  • Patient*innen, welche zu einer Risikogruppe gehören werden immer online oder per Telefon beraten. Dazu unterzeichnen Sie die Einverständniserklärung «Fernbegleitung», welche Sie von Ihrem Therapeut / Ihrer Therapeutin erhalten.

COVID-19-Erkrankte am Arbeitsplatz

  • Kranke Patient*innen & Mitarbeitende bleiben zuhause.
  • Mitarbeitende annullieren unverzüglich alle Termine, wenn sie Symptome aufweisen & informieren die Praxisleitung.

Besondere Arbeitssituationen & Arbeiten mit Beratungshilfsmitteln

  • Falls Schutzmaterial vom BAG empfohlen & verwendet wird (Masken, Handschuhe, etc.), wird darauf geachtet, dass diese richtig angezogen, verwendet & in geschlossenen Behältnissen entsorgt werden.
  • Falls wiederverwendbare Gegenstände verwendet werden (Flipchart, Figuren, Seile, Stifte, etc.), werden diese desinfiziert.

Information an die Patient*innen & Mitarbeitenden

  • Die Patient*innen & andere betroffene Personen werden über die Vorgaben & Massnahmen des BAG informiert.
  • Kranke Patient*innen werden nach Hause geschickt & über die Vorgaben des BAG – u.a. Selbstisolation, Testmöglichkeiten – informiert.
  • Aushang der Schutzmassnahmen gemäss BAG bei jedem Eingang.
  • Regelmässiger Austausch im Team – u.a. über Hygienemassnahmen, Umgang mit Schutzmasken sowie dem sicheren Umgang mit den Patient*innen.